Seit unserer Festveranstaltung am 18. April 2015 ist unser „Mühltroffer Schlosskalender 2016“ erhältlich. Er präsentiert sich in diesem Jahr in einem neuen,  größeren Format und zeigt zahlreiche historische Aufnahmen.

 

Der Streifzug durch Alt-Mühltroff beginnt bereits im Januar mit Impressionen der feierlichen Ankunft der neuen Glocken an der Schlosskirche am 11.9.1920. Der Februar gehört dem ehemaligen Gasthaus „Sächsischer Hof“ und späterem Ratskeller auf dem Markt gegenüber dem Rathaus. Ganz in der Nähe befindet sich auch das Geburtshaus unseres verdienten Gründungs- und Ehrenmitglieds, Herrn Horst Däumer. Den März ziert ein wunderbarerer Stich aus dem Jahr 1771. Es folgen im April der Abriss der alten Brauerei am Markt und im Mai Impressionen vom Anfang des 20.Jahrhunderts, Ecke alte Hauptstraße/ Friedhofstraße, mit der allseits bekannten „Runden“ oder auch „Scharfen Ecke“.

Der Juni zeigte eine wunderbare Darstellung um 1840. Gut zu erkennen ist das Notdach auf dem Schlossturm, welches später erst in die heutige Form erneuert wurde. Im Juli und August ein paar schöne Impressionen, zwar nicht allzu lang her, aber dennoch schon Geschichte. Im September gibt es einen Einblick in den Straßen – und Brückenbau der Wisentabrücke in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. Eine der ältesten bekannten Mühltroffer Darstellungen finden Sie dann im Oktober. Hier ist der Schlossturm um 1680-1700 noch in alter Pracht mit der Doppelzwiebel und hölzernen Rundgängen auf Turm und Schlossdach zu sehen. Dort bliesen zu dieser Zeit morgens, mittags und abends die Stadtmusizi. Das Wappen der Freiherren von Bodenhausen rundet die Darstellung ab. Die Privilegierte Schützengesellschaft Mühltroff zeigt sich im November in voller Pracht des Jahres 1913 zum Jubiläum des 150-jährtigen Bestehens am neuen Schützenhaus. Zu guter Letzt verziert ein toller Stich aus der Richterchronik von 1857 den Dezember, welcher aber eine Darstellung aus der Mitte des 18. Jahrhunderts, der Herrschaftszeit der Familie von Kospoth, aufweist.

 

Sie erhalten ihn u.a. in Mühltroff bei Geschenke-Kleemeyer (Markt 1) bzw. im Floristikfachgeschäft I. Lässig (August-Bebel- Platz 7) oder direkt über den Förderverein.

 

 

 

 

 

Von unseren  "Mühltroffer Schlosskalendern"  der letzten Jahre gibt es noch wenige Restbestände - für Sammler, Liebhaber oder Freunde des Schloss Mühltroff einfach ein Muss.

 

Einzelne Exemplare der Kalender von 2012 bis 2015 erhalten Sie direkt beim Förderverein. 

Für weitere Informationen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

 

 Mühltroffer Schlosskalender 2014

 

 

Schloss Mühltroff auf Facebook Schloss Mühltroff auf Twitter
Impressum